Wir X-Boxen jetzt…

Ab sofort können bei uns in der Stadtbibliothek XBox-One-Spiele

ausgeliehen werden!!!!

Ich? Nein! Du!!

Am 14.10.19 waren die Theaterpädagogin Birgit Mehrmann und die 3. und 4. Klassen der Adolf-Diesterweg-Schule bei uns zu Gast.
Anhand des witzigen Buches „Wahre Freunde“ von Manuela Olten über die Themen Streit, Versöhnung und Freundschaft erarbeiteten sie zusammen altersgerechte Lösungsansätze für Konflikte untereinander.

Stadt Parchim
Literaturhaus Rostock

Ick snack platt…

Wenn Kinder und Jugendliche mehr über ihre Heimat Mecklenburg-Vorpommern und die plattdeutsche Sprache erfahren sollen, hilft ihnen und ihren LehrerInnen und ErzieherInnen die Stadtbibliothek Parcheim weiter.
Gesponsert durch den Heimatverband Mecklenburg-Vorpommern können wir allen Interessierten die „Heimatschatzkiste“ anbieten.
Anhand von Büchern, interessanten Materialien und didaktischen Anleitungen können Kenntnisse über die Geschichte, die kulturelle Vielfalt und die reiche Natur unseres Heimatlandes vermittelt und erworben werden.

Suppe satt, es war einmal…

Am Donnerstag hatten wir die vielseitige Kristina Andres zu Gast. Die Malerin, Grafikerin, Illustratorin und Autorin las den beiden 2. Klassen der Goethe-Grundschule einige ihrer tollen Geschichten vor.
Anschließend skizzierte sie zusammen mit den SchülerInnen einige Tiere am Flipchart.

Stadt Parchim
Fotos: Bibliothek

www.kristinaandres.com

Max und Moritz diese beiden…

Am Montag hatten wir die Diplom-Musikerzieherin Eva Weiss zu Gast.
Gebannt lauschten die SchülerInnen der Grundschule West, den Geschichten von Max und Moritz.
Mit der Violine de Gamba und diversen anderen Klanginstrumenten wurde die Geschichte akkustisch in Szene gesetzt.

In Zusammenarbeit mit dem Literaturhaus Rostock
Fotos: Bibliothek

Stadt Parchim

40 auf einen „Streich“

Gleich zu Beginn ihres neuen Schuljahres besuchten uns die SchülerInnen der zwei 5. Klassen der Eldetalschule in Domsühl.

Die Mitarbeiterinnen der Bibliothek zeigten den SchülerInnen das Angebot der Bibliothek und stellten ihnen ausgewählte Bücher vor.
40 neue Anmeldungen konnten wir verbuchen und freuten uns sehr über das rege Interesse.
Jedes Kind lieh sich auch gleich ein oder mehrere Bücher aus, um e
s in der freien Lesezeit in der Schule zu lesen und vorstellen zu können.

Hakuna Matata

Mit seiner natürlichen und mitreißenden Art begeisterte der Schriftsteller Ibo am vergangenen Donnerstag die SchülerInnen der 3. Klassen der Adolf-Diesterweg-Schule.

Ibrahima Ndiaye, mit eigentlich elf Vornamen aber kurz Ibo genannt, entführte seine Zuschauer in seine Heimat Afrika, erzählte vom dortigen Leben, den Tieren und seiner Familie.

Besonders erwähnte er seine Oma, von der er sein erzählerisches Talent geerbt hatte, war sie doch eine brühmte Geschichtenerzählerin im Senegal gewesen.

Vor mehr als 30 Jahren verließ Ibo, der älteste von neun Kindern, seine Heimat Senegal, um in Deutschland sein Germanistikstudium fortzuführen.

Ibo verstand es, ALLE Kinder in seine Erzählungen einzubinden, indem sie die Geschichten spielerisch darstellen durften.

In Zusammenarbeit mit dem Literaturhaus Rostock

Stadt Parchim
Fotos: pranke