Advent Advent…

Sich für den Advent vornehmen

Sich Zeit nehmen.

Weniger machen.

Die Stille suchen.

Wichtiges weniger wichtig nehmen.

Sich selbst weniger wichtig nehmen.

Das Notwendige auf seine Notwendigkeit

hin überprüfen.

Ruhig werden.

Negative Gedanken loslassen.

Ärger vorbeischwimmen lassen.

Fragen unbeantwortet lassen.

Sich selbst nicht nervös machen.

Andere nicht reizen.

Nachdenken und Zuhören.

Staunen über die kleinen Dinge des Lebens.

Einander helfen.

Verständnis zeigen.

Jemanden zulächeln.

Sich nicht zuviel vornehmen…

(Anna Strobl)

001

– Stadtbibliothek Parchim –

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s